Wo und wann kann ich mitmachen?

Da sich die Pandemielage glücklicherweise zunehmend entspannt, treffen wir uns ab dem 30.06.2021 wieder draußen im Park Planten un Blomen.

Wo finden die Debatten statt?

Wir treffen uns am Eingang zu Planten un Blomen gegenüber des Eiscafé Livotto. Von dort aus gehen wir gemeinsam in den Park, sei also bitte pünktlich.

Wann fangen die Clubabende an?

Wir treffen uns jeden Mittwoch um 18.30 Uhr, debattieren bis ca. 21 Uhr und gehen danach noch gemütlich in eine Bar.

Wer darf teilnehmen?

Ganz einfach: Alle! Wir freuen uns immer über neue Gesichter und neue Mitglieder. Ob du Studentin bist oder Berufstätiger, Experte oder Neuling, still oder gesprächig, jeder darf zu uns kommen und mitmachen.

Was brauche ich für einen Clubabend?

Zu einer Debatte musst du nichts mitbringen außer dir selbst, ein bisschen Schreibzeug und der Temperatur entsprechende Kleidung für draußen. Du brauchst weder Vorkenntnisse noch eine Anmeldung. Wenn du noch Fragen hast, kannst du auch den Vorstand kontaktieren.

Nach den Debatten ab so 21 Uhr gehen wir häufig noch in eine Bar in der Nähe. Wir freuen uns über alle, die dort mitkommen. Aufgrund der Pandemiesituation gelten momentan in allen Bars die 3G-Regeln (getestet, geimpft oder genesen). Falls ihr dorthin mitkommen wollt, bringt bitte einen entsprechenden Nachweis mit.

Wie läuft eine Debatte ab?

Die Debatten bei uns folgen den gleichen Regeln von dem Standard-Format „British Parliamentary Style“ oder der „Offenen Parlamentarischen Debatte“ (genaueres zum Ablauf findest du auf der Website vom Dachverband VDCH). Wir treffen uns mittwochs um 18:30 Uhr und es gibt erst einmal eine kleine technische Einführung oder einen theoretischen Input. Während dieser Zeit tragen wir uns alle in die sogenannte Setzung ein, wo wir unseren Namen und unsere gewünschte Position nennen. Fragen kannst du da natürlich auch stellen. Davon ausgehend werden wir in 2er-Teams und in die „Regierung“ und „Opposition“ eingeteilt.
Um 19:00 Uhr verkündet dann eine Person die Streitfrage des Abends, also das Thema, das debattiert wird. Jedes Team bekommt 15 Minuten Vorbereitungszeit, um Argumente zu sammeln und zu sortieren. Wenn du noch nicht so oft da warst, bekommst du eine erfahrene Person ins Team, der du dann auch gern Fragen zum generellen Ablauf stellen kannst.
Die Debatte nimmt dann den normalen „BPS“- oder „OPD“-Verlauf, am Ende prüfen die Juroren, welches Team die wichtigsten Argumente oder die logischsten Zusammenhänge erklärt hat. Gegen 21:15 Uhr geben die Juroren dann das Ergebnis der Debatte bekannt, außerdem bekommt jedes Team und auch jede Person nochmal ganz spezifisches Feedback – was habt ihr gut gemacht, worauf könnt ihr das nächste Mal achten, wo lag deine persönliche Stärke in der Rede?

Der beste Weg für einen Einstieg ist einfach zu einer Debatte zu kommen!

Was bringt mir das Debattieren?

In jeder Debatte wirst du viel lernen und Neues erleben. Du kannst:

  • deine Redefertigkeiten verbessern,
  • dein Auftreten und deine Gestik trainieren,
  • üben, vor Gruppen zu sprechen,
  • dir Gedanken über politische, gesellschaftliche und satirische Inhalte machen,
  • diese Inhalte in Teams zu diskutieren und dich mit der Gegenseite auseinandersetzen,
  • Feedback und Reflektion von einigen der besten Redner Deutschlands erhalten,
  • bereits als Neueinsteiger an nationalen Turnieren teilnehmen
  • nette Menschen kennenlernen!

Welche Art von Debatte führen wir?

Wir i verwenden hauptsächlich die zwei etablierten Formate des deutschsprachigen Hochschuldebattierens: Die von der Streitkultur e.V. entwickelte Offene Parlamentarische Debatte und das international übliche British Parliamentary System. Debattiert wird in der Regel auf Deutsch.

Wo finde ich weitere Informationen?

Du findest uns auch auf Facebook.