Calendar

Jun
1
Mo
Clubabend Hannover/Potsdam
Jun 1 um 18:00 – 20:15

Jeden Montag veranstalten die Debattierclubs Wortgefechte Potsdam und Debattierclub Hannover gemeinsam ihren Clubabend auf den Plattformen Discord/Zoom und laden dazu alle anderen Debattierer herzlich ein.
Weitere Infos gibt es auf dem gleichen Server, auf dem auch Hamburg seine Clubabende veranstaltet, bei Fragen dazu benutzt gern das Kontaktformular.

Jun
2
Di
Clubabend Tilbury House
Jun 2 um 18:30 – 20:45

Jeden Dienstag veranstaltet der Kölner Debattierclub „Tilbury House“ seinen Clubabend bei Mixidedia oder Zoom und lädt alle Debattierer dazu ein. Das machen sie in Kooperation mit der Helsinki Debating Society, das Ganze läuft europaweit und ist auf Englisch. Bei Fragen schreibt uns gern übers Kontaktformular.

Helena von Tilbury House schreibt:

„Tilbury House kooperiert mit Helsinki Debate Society für die Clubabende.

Jeden Dienstag um 18.30

Für jede Woche gibt es ein FB Event wo der Link zu Mixidea bzw. Zoom gepostet wird.
Es nehmen immer Leute aus ganz Europa (bzw. Bis nach Zentralasien) an den Debatten Teil.
Wir versuchen auch immer für sehr gute Judges zu Sorgen. Diese Woche zum Beispiel jurieren für uns Milla Huuskonen (Euros Open Finalist, Worlds Open Quarterfinalist) und Reed Brown (Worlds und NADC breaking judge).

Ihr seid alle eingeladen!“

Clubabend BDU
Jun 2 um 18:45 – 21:00

Jeden Dienstag veranstaltet die Berlin Debatin Union (BDU) ihren Clubabend bei Zoom und lädt alle Debattierer dazu ein.

Nico von der BDU schreibt:

„Wir haben uns dazu entschlossen, unseren online Clubabend komplett zu öffnen. Kommt gerne vorbei und redet mit uns auf Zoom. Immer dienstags um 19 Uhr.

1) Registriere dich auf now.debating.de bei dem aktuellen „BDU – Online“ bis 19 Uhr

2) Komm danach auf Zoom
Meeting-ID: 892 1859 1188
PW: 178206
Link: https://us02web.zoom.us/j/89218591188…

Bei Fragen schreibt uns gern übers Kontaktformular.

Jun
3
Mi
HAMBURGER CLUBDEBATTE @ Raum 207
Jun 3 um 18:30

Während der Corona-Zeit haben wir unsere Clubabende in die digitale Welt verlagert, genauer gesagt auf die Plattform Discord, manchmal ergänzt durch Zoom. Wer teilnehmen möchte, bekommt auf Anfrage von uns den Link zum Discord-Server zugeschickt oder findet ihn in unserer WhatsApp-Gruppe. Bei Fragen dazu, benutzt gern das Kontaktformular.

Die Abende laufen wie folgt:
1. Am besten ladet ihr euch Discord herunter, sorgt für ein Headsat/Kopfhörer und gute Internetverbindung.
2. Um 18:30 Uhr treffen wir uns jeden Mittwoch in dem Channel „Plauschecke“. Dort gibt es entweder technische Informationen, Socializing oder einen Input über verschiedene Aspekte des Debattierens. Oft kommen dazu auch Personen aus anderen Clubs, egal ob Anfänger oder Profi.
3. Bis 18:50 Uhr kann man fürs Reden/Jurieren eintragen, dann werden die Teams zugeteilt. Wer das erste Mal dabei ist, kann sich aussuchen, wie er/sie teilnimmt und bekommt als RednerIn auf jeden Fall eine erfahrene Person an die Hand.
4. Um 19:00 Uhr geht die Debatte los und geht bis etwa 21:00 Uhr.

Wir freuen uns auf euch!

Jun
4
Do
Deutschsprachige Debattiermeisterschaft Hannover WIRD VERSCHOBEN
Jun 4 um 11:08 – Jun 7 um 12:08

Vom 04. bis 07. Juni findet der Höhepunkt der Campus-Debatten-Saison statt: Die Deutschsprachige Debattiermeisterschaft in Hannover! Das Format wird BP sein, es wird tolle Debatten, Themen und Socials geben und das wird großartig!

Mehr Infos zur Veranstaltung gibt es unter www.vdch.de

Clubabend Göttingen
Jun 4 um 16:45 – 18:15

Jeden Donnerstag veranstaltet der Debattierclub Göttingen bei Discord seinen Clubabend und lädt alle Debattierer dazu ein. Die Debatten finden auf dem gleichen Server statt wie die Hamburger Debatten, falls ihr dazu Fragen habt, benutzt gern das Kontaktformular.

Ab 16:45 treffen sich alle in dem Channel „Plauschecke“
17:15 Uhr Setzung
17:30 Uhr Beginn der Debatte.

Clubabend Würzburg
Jun 4 um 20:00 – 22:15

Jeden Donnerstag veranstaltet der Debattierclub Würzburg seine Clubdebatte auf Discord. Die Debatte findet auf dem gleichen Server statt wie die Hamburger Debatten, falls ihr dazu Fragen habt, benutzt gerne das Kontaktformular.

Um 20:00 Uhr gibt es eine Themenabstimmung
Um 20:10 ist die Deadline für die Setzung.

Jun
5
Fr
Deutschsprachiger Online Debattierpokal
Jun 5 um 19:30 – 21:30

Matthias Gansen aus Münster und Konstantin Krüger aus Heidelberg haben den Deutschsprachigen Online Debattierpokal auf die Beine gestellt. Sie schreiben:

Liebe Menschen im VDCH-Land,

Habt ihr gerade Schwierigkeiten Spannung in eure Online-Clubabende zu bringen? Vermisst ihr den Nervenkitzel eines Turniers? Wollt ihr Ruhm und Ehre (und sehr viel Spaß) für euren Club erlangen?

Wir laden euch und euren Club ein, an der Premierensaison des Deutschsprachigen Online Debattierpokals (ugs. der DOD) teilzunehmen! (das ist natürlich kein Turnier der Campus Debatten Serie noch soll es der DDM Konkurrenz machen, wir mochten nur den Namen da man ihn einfach mit „der Dod“ abkürzen kann, ähnlich wie die Wudsch – WUDC) Wir, das sind Matthias Gansen (Münster) und Konstantin Krüger (Rederei Heidelberg). Wie soll das funktionieren? Wir wollen an 6 aufeinanderfolgenden Freitagen jeweils eine Debatte anbieten. Der erste Termin ist Freitag der 22.Mai um 19:30. Als Plattformen hierfür sollen Discord und Zoom (ähnlich wie bei den #neuland-debatten dienen. Das Format ist BPS in einem Round Robin System. Die genauen Spezifika zum Ablauf sind gerade noch in der Entwicklung und werden euch rechtzeitig mitgeteilt. Falls ihr euch an dieser Stelle denkt: „Hey das ist aber gemein, ich wollte an Wochenende X ein Debattierturnier organisieren“, antworten wir euch: „Macht das, dann verschieben wir die Runde dieser Woche einfach auf die nächste Woche.“

Wie soll das ablaufen?

Die Paarungen sollen in einem Round-Robin System stattfinden und werden im Britisch Parlamentarischen Format ausgetragen. Das heißt, es wird nicht nach Stärke der Teams gepaart, sondern es soll danach optimiert werden, dass man möglichst viele verschiedene Teams trifft. Solche Turniere werden weltweit bereits im Debattieren durchgeführt. (Am Ende der 6 Wochen, wird ein Club oder ein Team eines Clubs zum Siegerteam gekürt.) Jeder Club darf bis zu zwei Teams melden.

Aufgepasst: Das Turnier ist so gedacht, dass alle Teams für ihren Club Punkte sammeln, bzw sofern es zwei Teams gibt für einen Teil des Clubs. Das heißt: Buxtehude sammelt Punkte für Buxtehude, Buxtehude A und Buxtehude B würden jeweils getrennt Punkte sammeln. Punkte heißen in dem Fall Ergebnisse einer BPS-Debatte, die dem Club angerechnet werden. Die Besetzung der Teams kann und soll jede Woche ausgetauscht werden, das heißt jeder Club kann, sofern möglich verschiedene Besetzungen für sich antreten lassen. Dabei ist aber nicht das Ziel, dass alle Clubs ihre besten DDM-Teams von anno dazumal ausgraben.

Wir wünschen uns, dass das Turnier unter der Besetzung „semi-professionell“ laufen soll. Das bedeutet, dass wir zwar nicht auf ProAm Teams begrenzen, jedoch alle Clubs dazu anhalten, möglichst erfahrene Debattierende mit unerfahreneren antreten zu lassen oder semi-erfahrene Debattierende zusammen in einem Team. Wir halten alle Clubs dazu an, gutwillig mit dieser Regelung umzugehen und sie selbst bei Entdeckung von Schlupflöchern, dem Zweck nach auszulegen. Wir laden hiermit im Übrigen auch die DDG ein, 1-2 Teams zu stellen, sofern sich Leute finden, da wir das für eine coole Lernmöglichkeit für jüngere Debattierende halten, sowie eine Gelegenheit zur Vernetzung.

Regelungen zur Teilnahme

Auszug aus dem von uns durch eine transparent eingesetzte Regelkommission (bestehend aus uns selbst) erstellte Regelwerk

  1. Teilnahmeberechtigung

3.1 Teilnahmeberechtigt sind Debattierende aus den Mitgliedsclubs des VDCH als von diesem ausgewählte Repräsentanten. Die Auswahl obliegt dem Club.

3.2 Die Teams werden an Clubs vergeben. Jeder Club darf maximal zwei Teams entsenden. Die Debattierenden innerhalb des Teams dürfen mit jeder Woche wechseln.

3.3 Hat ein Club zwei Teams gemeldet, so dürfen Debattierende, welche in einem der Teams angetreten sind, in dieser Pokalsaison nicht mehr für ein anderes Team, auch nicht des eigenen Clubs antreten.

3.4 Es besteht zudem für alle Debattierenden, welche in dieser Woche nicht debattieren die Möglichkeit, sich als Springer*innen anzumelden. Diese werden bei Bedarf ungerade besetzte Räume auffüllen.

3.5 Auch Teilnehmer*innen, die in bestimmten Runden jurieren, dürfen in anderen Runden der gleichen Turniersaison als Redner*in teilnehmen.

3.6 Ein späterer Einstieg in die Saison ist nach Genehmigung der Veranstalter*innen möglich. Für die verpassten Runden kann der Club dann aber keine Punkte erhalten. Gleiches gilt für das Verpassen von Spieltagen. Die Veranstalter behalten sich allerdings vor, bei ungerader und nicht durch Springer*innen auffüllbarer Zahl von Teams, Teams nach Anzahl verpasster Runden zu cutten.

3.7 Die konkreten Teams und Jurierenden sind bis 24 Stunden vorher zu benennen. Ausnahmen hiervon sind mit den Veranstalter*innen abzusprechen.

3.8 Breakbegrenzung: Breaks im Folgenden beziehen sich wenn nicht anders spezifiziert auf Rede- und Jurierbreaks

3.8.1 Sofern ein Teammitglied mehr als 12 Breaks innerhalb der letzten zwei Jahre (maßgeblich für den Zeitpunkt ist der Beginn der ersten Runde der Pokalsaison, d.h. z.B. 1. April 2020 / 1. April 2018) erreicht hat, darf das zweite Teammitglied noch keinen Break auf einem DDL-Turnier oder Turnier der Campus Debatten Serie haben. Gleiches gilt, falls das erste Teammitglied ein Turnier der Campus Debatten Serie gewonnen hat. (hierzu zählen Campus Debatten und die DDM) Für die Breaks des zweiten Teammitglieds ausgenommen sind Jurierbreaks.

3.8.2 Sofern keines der Mitglieder von der in 3.8.1 Halbsatz 1 spezifizierten Breakbegrenzung betroffen ist, so darf die Summe an Breaks auf Turnieren innerhalb der letzten 2 Jahre 12 nicht überschreiten. Die Regelungen zum maßgeblichen Zeitpunkt aus 3.8.1 gelten entsprechend.

3.8.3 Begründete Ausnahmen von diesem Grundsatz, insbesondere in Bezug auf Zugang für mitgliedsschwache Clubs sind in Absprache mit den Veranstalter*innen möglich.

3.9 Ist es einem Club nicht möglich ein Team zu stellen, um regelmäßig an den Debatten teilzunehmen, so ist es in Absprache mit den Veranstalter*innen möglich, dass sich zwei Debattierclubs für die Dauer der Pokalsaison zusammenschließen.

Die Jurierquote ist n. Jurierende der einen Woche können in der nächsten natürlich antreten. Weiterhin gilt das jeweils aktuelle BPS-Regelwerk der DDM. In Abweichung hierzu haben wir uns jedoch, da wir auf Power Pairing verzichten, für ein anderes System entschieden, um das finale Ergebnis zu bestimmen. Anstatt Gleichstand bei Teampunktgleichheit über Redner*innenpunkte aufzulösen, lösen wir danach über die Stärke der Teams auf, die einem in den 6 Wochen begegnet sind. Das heißt, wenn eure Paarungen schwieriger waren, gewinnt ihr den Gleichstand. Erst bei Gleichheit nach diesem Parameter wenden wir Redner*innenpunkte an, sollte es danach noch Gleichstand geben wird die Erfüllung der Jurierquote angewendet. Danach sollte es keinen Gleichstand mehr geben, wenn doch gibt es einen Gladiatorenkampf, ein lip-synch battle, einen Münzwurf oder andere vergleichbare witzige Zufallsmöglichkeiten, die wir uns ausdenken werden.

Gleichzeitig wollen wir für jede Woche ein neues CA-Team benennen. Dies hat den Hintergrund, dass wir im späteren Verlauf der Pokalsaison auch versuchen wollen CA-Nachwuchsförderung zu betreiben. Die Chefjury ist jeweils für eine Woche eingesetzt und bestimmt mit genügend Vorlaufzeit eine Motion. Die Chefjury für die erste Woche besteht aus Christoph Saß und Anna Markus Hier zudem der Aufruf: Wenn ihr schon immer mal Lust hattet ein richtig cooles Thema, dass ihr euch für genau so ein Turnier aufgehoben habt, zu stellen oder falls ihr Interesse habt, das Chefjurieren zu lernen, könnt ihr euch gerne bei uns melden. Wenn sich niemand meldet, suchen wir jemanden aus.

Weitere spezifischere Regelungen findet ihr im Regelwerk angehängt an diese Mail. Sollte irgendein Club ein Problem haben, alle diese Regeln zu erfüllen, wendet euch bitte an uns, dann können wir Lösungen finden (zB Jurierquote).

Der erste Termin ist Freitag der 22. Mai um 19:30 Die Veranstaltung hat keinen Teilnahmebeitrag. Ihr findet untenstehend den Link zur Registrierung. Bitte registriert nur zwei Teams, wenn ihr euch sicher seid, diese auch über die gesamte Zeit ausfüllen zu können. Ihr findet den Registrierungslink hier.

Hier noch einmal die Eckdaten im Überblick:

Format: BPS mit priorisierter Wertung der Drawstärke im Round Robin System
Chefjury: alternierend, beginnend mit Christoph Saß und Anna Markus
Termin: immer Freitags 19:30 beginnend mit dem 22. Mai (abweichend bei Turnieren)
Teilnahmeberechtigung: semi-professionell siehe Breakbegrenzung oben
Jurierquote: n
Teams pro Club: 1-2, Besetzungen alternieren

Die Frist für die Registrierung ist der 15. Mai. Wir hoffen, so viele Clubs wie möglich dabei zu haben.

Liebe Grüße

Matthias & Konstantin“

Jun
8
Mo
Clubabend Hannover/Potsdam
Jun 8 um 18:00 – 20:15

Jeden Montag veranstalten die Debattierclubs Wortgefechte Potsdam und Debattierclub Hannover gemeinsam ihren Clubabend auf den Plattformen Discord/Zoom und laden dazu alle anderen Debattierer herzlich ein.
Weitere Infos gibt es auf dem gleichen Server, auf dem auch Hamburg seine Clubabende veranstaltet, bei Fragen dazu benutzt gern das Kontaktformular.

Jun
9
Di
Clubabend Tilbury House
Jun 9 um 18:30 – 20:45

Jeden Dienstag veranstaltet der Kölner Debattierclub „Tilbury House“ seinen Clubabend bei Mixidedia oder Zoom und lädt alle Debattierer dazu ein. Das machen sie in Kooperation mit der Helsinki Debating Society, das Ganze läuft europaweit und ist auf Englisch. Bei Fragen schreibt uns gern übers Kontaktformular.

Helena von Tilbury House schreibt:

„Tilbury House kooperiert mit Helsinki Debate Society für die Clubabende.

Jeden Dienstag um 18.30

Für jede Woche gibt es ein FB Event wo der Link zu Mixidea bzw. Zoom gepostet wird.
Es nehmen immer Leute aus ganz Europa (bzw. Bis nach Zentralasien) an den Debatten Teil.
Wir versuchen auch immer für sehr gute Judges zu Sorgen. Diese Woche zum Beispiel jurieren für uns Milla Huuskonen (Euros Open Finalist, Worlds Open Quarterfinalist) und Reed Brown (Worlds und NADC breaking judge).

Ihr seid alle eingeladen!“